Die Songtexte

Erläuterung der Rollen und Gesangsparts:

MISSION CONTROL CENTER
1. Sam Cotton, CAPSULE COMMUNICATOR (Gynna Zemla)=(CapCom S.Cotton):

ENTERPRISE
2. Benjamin Stinner, KAPITÄN (Uwe Faoro)=(Cpt B.Stinner): Captain B.Stinner:
3. Myra Steele, 1.OFFIZIER (Melanie Hött)=(Cdr M.Steele): Comander M.Steele:
4. Gert Oliver Hanssen, WISSENSCHAFTLER(Andre Massoli)=(SC O.Hansson): Sientist G.H.Hansson:
5. Konrad Dworak, PILOT (Volker Sauer)=(PT K.Dworak): Pilot K.Dworak:
6. Elisabeth Wiehler, DOKTOR (Tina Nölle)=(Doc E.Wiehler): Doctor E.Wiehler:
7. Carl Denoir, MASCHINIST (Peter Blinne)=(EN C.Denoir): Engineer C.Denoir:
8. DataProcessingSystem DATENBASIS (Winus Rilinger)=(DPS): DataProcessingSystem:

010: (original: ttp://scifi.stackexchange.com/questions/2545/is-the-space-the-final-frontier-quote-in-universe) out!
Prolog: geht in den Songvorspann, also Track 020.

020: T r a c k 1: “ W H E R E N O M A N H A S G O N E B E F O R E “ :
(Von Alexander Courage)

(CapCom S.Cotton):
Der Weltraum, unendliche Weiten.
Dies ist die Reise der allerersten Enterprise.
Der Auftrag lautet – besucht die Planeten unserer Sonne,
findet Antwort für das Überleben der Menschheit
und reichert das Wissen unserer Zivilisation an.
Geht dort hin, wo noch niemals jemand gewesen ist.

(Cpt B.Stinner):
„Logbuch des Captains: Sternzeit 31. August 2036. The Enterprise ist bereit. Unser Auftrag lautet, zu den Planeten unseres Systems zu reisen. Wir haben die Aufgabe, so nah wie möglich heran zu fahren und Daten zu sammeln. Wir brauchen unbedingt Lösungen um das Überleben unserer Spezieszu sichern! Mein persönlichster Wunsch? Lasst uns diese Reise um Himmels Willen überleben und uns wieder nach Hause kommen.“

030: T r a c k 2: “ T H E L A U N C H “
(Cpt B.Stinner):
Du kannst mich Arschloch nennen, oder einen Idioten.
Dies kann nicht meine Mission sein, was tue ich hier nur?
Ich könnte beim „Astro“ arbeiten mit Leuten und kybernetik Maschinen.
Aber was ich nun sehe ist, ich schmeiß gerade mein Leben weg!

4 Gs martern meinen Körper, der Bauch schmerzt wie wild.
Werde ich je zurückkehren oder werde ich mein Leben verlieren?
Ich könnte im All ersticken, ein wahrlich atemberaubender Anblick…
Oder auf die Oberfläche eines der Planeten krachen, aber ich muss tun, was ich tun muss.

Ja, das ist genau das, was ich tue.
Ja, mein Gott bitte sag mir was ich tun kann
Ja, nur weil ich sie gern von hinten ansehe
Ja, bitte lasse mich diese ungewisse Sternenreise überleben

4 Gs martern meinen Körper, der Bauch schmerzt wie wild.
Werde ich je zurückkehren oder werde ich mein Leben verlieren?
Ich könnte im All ersticken, ein wahrlich atemberaubender Anblick…
Oder auf die Oberfläche eines der Planeten krachen, aber ich muss tun, was ich tun muss.

035: T r a c k 3: C o l l a g e : “ G o o d B y e “
(CapCom S.Cotton):
„Schau‘ und sieh‘: Dies ist das unglaubliche, immerwährende Gesicht von unserer guten alten Mutter Erde. Zeit „Auf Wiedersehen“ zu sagen!

040: T r a c k 4: “ M O T H E R E A R T H P A R T I “

(Cdr M.Steele):
Manche nennen mich Gaia • Ich bin hier seit dem ersten Tag
I wache über Millionen • I wahr hier und werde bleiben

Himmel und Erde • Dunkelheit und Licht
Wasser und Land • Pflanzen aller Art
Die Sterne regeln die Zeit • Bilden Tag und Nacht
Lebendige Kraturen • Schwärmen, wandern oder fliegen
Frauen und Männer • bevölkern die Welt
Was er gemacht hat • das war ich…

(Cpt B.Stinner):
Mutter Erde, ich verlasse Dich jetzt. Aber ich schwör, ich komme wieder…

(Cdr M.Steele):
…komm zu mir zurück (beantwortet des Captains Versprechen)
Ich bin die Hüterin der Gefühle
wie Güte und Böses
spreche auch mit gespaltener Zunge
Halte die Wärme und die Liebe
Für diejenigen die, die es brauchen

(CapCom S.Cotton):
Nun fahrt Ihr los und mag sein, das es keine Wiederkehr geben wird!
Auf die Sonne zu um Geschwindigkeit zu erlangen.
Erfreut Euch an diesem aufregenden Anblick, aber achtet auf die Gefahr!

==========================================================================
„T H E I N N E R C I R C L E S“

050: T r a c k 4: “ T H E S U N “

The Wissenschaftler/Gläubiger: (SC G.O.Hansson):
mit Chor:

„Majestät, werde ich blind, wenn ich Deine Schönheit erblicke?

Quelle des Lebens
Gottesgleich
Der Anfang und das Ende
Magische Energie
Schöpfung
Erschaffe See und Land

060: T r a c k 5: “ M E R C U R Y “
(Cpt B.Stinner): „Denkst Du es ist ein Mythos?“ …
(Cdr M.Steele): „Nein, ich glaube an die Wissenschaft“
(Cpt B.Stinner): „Aber ich verstehe dies Wechselwirkungen nicht.
Was genau macht den nun den Merkur-Dynamo-Effekt?“
(Cdr M.Steele): Solange wir keine weiteren wissenschaftlichen Erkenntnisse erlangen, können wir mit Bestimmtheit nur sagen: „Dies ist kein Golfball!“

(SC O.Hansson):
Er sieht anmutig aus wie unser Mond
Merkur nähert sich schnell
Bewegt sich durch Zeit und Raum

Er ist der geflügelte Bote
Er ist stark und beantwortet
Fragen, die wir nie gefragt haben

Erzähle uns über das,
wie die Planeten erschaffen wurden
Die Verbindung der Elemente,
Das Rezept welches
Bewegung aus der Reglosigkeit,
Farben aus der Dunkelheit
Sinn aus dem Chaos
und Zeit aus der Zeitlosigkeit erschuf

(SC O.Hansson):/(Cdr M.Steele):
Leben aus toter Materie
Wärme aus Kälte
Einzelne aus der Masse
Junges aus dem Alten

(SC O.Hansson):
Er sieht anmutig aus wie unser Mond
Merkur nähert sich schnell
Bewegt sich durch Zeit und Raum
Er ist der geflügelte Bote
Er ist stark und beantwortet
Fragen, die wir nie gefragt haben
…gewagt zu fragen

(PT K.Dworak):/(Doc E.Wiehler):
Ein reisender Seemann?
Ein Dieb in der Nacht?
Oder ein Mythos?
Ein Rennkönig ausser Sichtweite?

(SC O.Hansson): antwortet:
Der Gott des Handels
Hoch in den Feldern
Über der Erde
Schützende Schilde
Eisenkern
Oberfläche aus Stein
Botschaft ist klar
Merkur ist da

Echoes: (SC Andrè):
Bewegung aus der Reglosigkeit,
Farben aus der Dunkelheit
Sinn aus dem Chaos
Zeit aus der Zeitlosigkeit

(SC O.Hansson):/(Cdr M.Steele):
Leben aus toter Materie
Wärme aus Kälte
Einzelne aus der Masse
Junges aus dem Alten

——————————————————–

Das Pärchen: (Doc E.Wiehler): (PT K.Dworak):
Er: Hey, warum ziehen wir nicht zusammen, wenn wir zurück sind?
Sie: Echt jetzt? Du willst jetzt reden?
Er: Klar! Ich habe ein neues Haus gekauft, direkt neben dem „Astro“, es könnte unser zukünftiges Leben sein.
Sie: Aha!? Du meinst… sesshaft werden? Heiraten und Kinder, hä?
Er: Ja, es ist recht groß, zu groß für mich allein‘.
Sie: Ach, Du brauchst eine Putzfrau!
Er: Nicht nur, ich werde auch jemanden brauchen, wenn ich alt und grau geworden bin, der mich pflegt und versorgt… und jemand muss mit dem Hund raus. Ich sagte nicht, dass es leicht wird!
Sie: Wenn ich je zur Erde zurückkomme werde ich weit weg sein von der, die ich war als wir starteten. Ich bezweifel dass Du mich dann noch haben willst. Das mich überhaupt jemand will.
Er: Aber ich werde Dich wollen! Ich würde besser… Ich werde jemanden brauchen, der draussen war im All so wie ich… Der bis zum Pluto und zurück gereist ist…
Sie: Das Leben wird nie wieder sein wie es war nach dem hier.
Er: Vielleicht wird es viel besser?
Sie: Das werden wir sehen“ He: lacht, Ja, wir werden sehen…

———————————————————-
(SC O.Hansson):
Er sieht anmutig aus wie unser Mond
(Crew): Wie der Mond
(SC O.Hansson):
Merkur nähert sich schnell
Bewegt sich durch Zeit und Raum
(Crew): Zeit und Raum
(SC O.Hansson):
Er ist der geflügelte Bote
(Crew): Bote
(SC O.Hansson):
Er ist stark und beantwortet
Fragen, die wir nie gefragt haben
(Crew): …gewagt haben zu fragen
(SC O.Hansson):
Apollo am Morgen
Hermes in der Nacht
Patron der Musik
Götterbote
(SC O.Hansson):
Von der Eiseskälte
zur größten Gluthitze
Lasst uns von hier fliehen
aus dem Calorisbecken

(SC O.Hansson):/(Cdr M.Steele):
Mariner 10
Hat nicht viel gesehen
Messenger erstellte
Oberflächenkarten
(Cdr M.Steele):
Oberflächenkarten

(SC O.Hansson):
Bewegung aus der Reglosigkeit,
Farben aus der Dunkelheit
Sinn aus dem Chaos
Zeit aus der Zeitlosigkeit
(SC O.Hansson):/(Cdr M.Steele):
Leben aus toter Materie
Wärme aus Kälte
Einzelne aus der Masse
Junges aus dem Alten

(DPS):
Warnung • Systemfehler • Roter Alarm • Maschinenversagen •
Orbit kann nicht verlassen werden • Neustart • Reboot • Beeeeep!!!

(Crew):
Blöde Überraschung!
Was ist passiert?
Systeme ausgefallen?
Können nicht hier weg?
MERKUR!

065: Collage: M a g n e t s

(CapCom S.Cotton):
CapCom für Enterprise
Enterprise?
Bitte kommen!
Enterprise
Hört Ihr mich?

(Cdr Steele):
Enterprise hier, wir hören Sie laut und klar.
(CapCom S.Cotton):
Gott sei Dank, sind Sie noch da.

(Cdr Steele):
Der Systemausfall hat uns ein wenig erschreckt.
Aber wir haben keine Verletzungen erlitten, kein Schaden am Schiff.

(CapCom S.Cotton): Bitte machen Sie einen Diagnosetest der Systeme.
Wir müssen sicherstellen, dass der Bordcomputer in Ordnung ist.
Bitte berichten Sie in 60 Minuten-Intervallen.

(Cdr Steele): Verstanden.

070: T r a c k 6: “ V E N U S “
(Doc E.Wiehler):
Würdest Du meine Hand halten
wenn die Sterne vom Himmel fielen
und wir zu Hause angekommen ganz vor vorne anfangen müssten?
Würdest Du bei mir bleiben
wenn ich fiele? Würdest Du gehen?
Oder Dir Deine Tränen zurückhalten
und meine Träume wahr werden lassen?

Wäre ich ein Idiot
wenn ich nicht von Dir lernen wollte?
Würdest Du mich hineinlassen
wäre es eine Sünde?

Soll ich den Anfang machen und
das Gespräch suchen?
Will nur mit Dir reden.
Sollt ich endlich den Frust
beenden?

Über die Stille zwischen uns
Die Chance ergreifen
Bevor das All uns auffrißt?
Und wenn ich strauchel und falle
Fang mich auf
Halte mich fest!

I bin Venus und I bin unabhängig
Mag sein Du liebst mich
Siehst etwas in mir
Aber ich bin, was ich bin
Venus ist nur ein Name…
Du kannst mich auch Ishtar, Freyja,
Aphrodite or Hathor nennen.
I bin Venus und I bin unabhängig

080: Collage: O n B o a r d

(CapCom S.Cotton):
Eine Marslandung ist gefährlich.
Wir müssen die “Eagle 2” sicher runterbringen.
An Bord: 2 Menschen und 1 von 2 Mäusen für das Experiment.
Nur eine, weil die A.U.S.A unnötige Verschwendung von Leben vermeiden möchte.

090: T r a c k 7: “ M A R S “

(Cpt B.Stinner):
Ich, ich hab mich nie gewundert warum
wir auf der Erde einen klaren,
blauen Himmel haben.

Rot, macht Dich verrückt
Macht Dich ängstlich
wünschst Dir tot zu sein.

Ich, ich höre kein Geräusch
Wird die Oberfläche mich überhaupt tragen?
Der erste Mann hier!

Nein, ich habe die Zeit nicht!
Den Marstraum zu träumen
Es wird gefährlich!

(Cpt B.Stinner): with (Cdr Steele):
Die Landefähre sinkt zu schnell
Die Bremsdüsen versagen!
Tausend Routinen jagen
in Sekundenschnelle vorbei!

Gtr. Solo • Mars Theme: Schlachtfeldgetrommel aus der Ferne..

(Cpt B.Stinner): Cptns Log:
„So, wie manche Missionen gelingen und andere fehlschlagen,
haben wir diese Mission am Ende voolbracht.
Es gelang uns die „Carl Sagan Gedächtnis Station“ zu erweitern.
Sie trägt nun 2 weitere Dinge,
seinen Namen und eine Replique seiner „Goldenen Voyager Schallplatte“.
Ihr findet sie nah beim Centrum des „Ares Vallis“.

Organ Solo

„Knack!“
Die Machine hat ein Loch!
Das wird eine unsanfte Landung –
Ein Absturz.
So viele Missionen gingen verloren
und könnte diese die nächste sein?
Sterbe ich jetzt?

(Cpt B.Stinner): with (Cdr Steele):
Die Landefähre sinkt zu schnell
Die Bremsdüsen versagen!
Tausend Routinen jagen
in Sekundenschnelle vorbei!

(DPS):
Notfallenergie für die Notfallzündung…
Notfallzündung…Notfallzündung!!!

Gtr. Solo

(Cpt B.Stinner): with (Cdr Steele):
Bin ich nervös? Habe ich Angst?
Mit Sicherheit nicht!
Ich arbeite hoch konzentriert
Eine „Weltraum-Trainingseinheit!“

(DPS):
Notfallenergie für die Notfallzündung…
Notfallzündung…Notfallzündung!!!

==========================================================================
„D I E A U S S E N B A H N E N“

100: Collage: A s t e r o i d e n
(CapCom S.Cotton):
In Richtung der äußeren Planeten müssen wir den großen Asteroidengürtel queren.

Mehr als 600.000 Trümmer stehe zwischen uns und unserem Ziel.
Jupiter! Ein Planet von unvorstellbare großen Dimensionen.

More than 600.000 objects are standing between us and our next goal. Jupiter! A planet of inconceivable giant dimensions.

(Doc E.Wiehler): Was werden wir entdecken?
(PT K.Dworak): Verschieden Lebensformen?
(SC O.Hansson): Anderes Klima?
(Cdr M.Steele): Eine Art von Evolution?
(Cpt B.Stinner): Zivilisation?
(Doc E.Wiehler): Kultur?
(Cpt B.Stinner): Wird Jupiter uns beherbergen?
(Cdr M.Steele): Wir sind Fremde hier!
(Cpt B.Stinner): Hörst Du die Musik?
(PT K.Dworak): Unaufhaltsam.
(Doc E.Wiehler): Seltsam, exotisch!
(PT K.Dworak): Vielleicht sind wir nicht die Ersten, die Jupiter erreicht haben?

110: T r a c k 8: “ J U P I T E R “

(Mannschaft):
Jetzt nähern wir uns Jupiter
Es ist als kommen wir nach Hause!

(Cpt B.Stinner): CptnsLog:
Glücklicherweise haben wir die Asteroiden überwunden und erreichen nun Jupiter.
Ein paar Mal dachten wir, wir wären längst angekommen.
Aber die Entfernungsmessung zeigte immer noch erst Wochen, dann Tage, währen Jupiter immer größer und größer wurde.
Du schaust diesen schnell drehenden Giganten mit verschwommenen Augen an. Und dann, langsam fällst Du in eine Art Trance.
Du bist bei Dir selbst angekommen und fühlst Dich angenehm betäubt.
Zu Hause!

(Cdr M.Steele)= Engel
(Doc E.Wiehler)= Gespielin
(PT K.Dworak)= Gott-Jupiter

Engel: Uuuuuh, Haaaaa
Gespielin: Nun, lasst den Traum beginnen!
Jupiter: Hallo, hurra, lasst uns verrückte Spiele spielen!

Engel: Er ist der Vater der Götter..
Jupiter: Diese Welt hier, ist meine große Welt der Träume.
Engel: ..von dieser Welt der Täuschung
Jupiter: Tretet ein, bitte, willkommen in meiner königlichen Suite!
(Cpt B.Stinner): Ich finde mich wieder, verloren in einer verückten Welt!

Engel: Alle diese bekannten…
(Cpt B.Stinner): Ich träume von den Mythen und Legenden der Götter.
Gespielin: Plötzlich höre ich eine Art Jazz?
Engel:…verrückten Geschichten! Ah, ah, ah, ah, ah…

Jupiter: Ich sehe fremde Wesen kommen und gehen (Gelächter)
Engel: Wettergott
Jupiter: Wenn Du eines davon bist, lass es mich wissen!
Engel: Der „Eine des Lichts“.
Gespielin: Ich sehe verschiedene Plätze…

Scientist (SC O.Hansson): Kreise im Shuttle über diese Welt.
Gespielin: Der Bewacher der Grenzen,
Scientist: Beobachte die Geschehnisse
Gespielin: Engel in weißen Schleiern.
Scientist: Bin verloren in einer verrückten Welt
Gespielin: Alte Völker der Geschichte..
Scientist: Verrückte Leute überall!
Gespielin: ..mit ihrer Musik.

(Cpt B.Stinner): Wenn Du sie nicht besiegen kannst, verbünde Dich mit Ihnen
Jupiter: Seid Teil meiner Welt des Ruhmes am Ort der Sünde,
(Cpt B.Stinner): Wenn Du kannst, schlag zu!
Jupiter: wo mein Reichtum wächst und Gespielinnen spielen.
Engel: Er ist der Vater der Götter
Gespielin: Und wieder fühle mich als höre ich einen Jazz!

Scientist: So versuche ich, ihn zurückzuholen…
Engel: …von dieser Welt der Täuschung
Scientist: …mit Musik. Jazz Musik!

Jupiters Verfall:
Es macht mich an! Schadenfreude!
Und singt Eure Musik.

Gespielin: Hey Liebling, willst Du nicht rüberkommen und mit mir spielen?
Ich befinde mich jenseits aller Regeln, aber regele diese Welt!
Engel: Alle bekannte Musik.
Gespielin: Du wirst Jazz fühlen, Swing, Folklore und Pokerpartien haben.
Engel: …führte Armeen zum Sieg.

Jupiters Verfall:
Lasst mich vom besten Wein trinken,
ein paar Früchte nehmen.
Lasst uns den großen Tanz aufführen
und die Regeln brechen
ich bin Euer Gott, der Einzige
der Beste, der Größte!
Himmlisch!
Lasst uns einen „Vollmond-Ritt“
auf dem Himmelswagen unternehmen…

Engel: Wettergott
Jupiter: Lasst uns Lamm essen
Engel: Der „Gott des Lichts“
Jupiter: Ich feiere meine Beute,
und kleine süsse Gespielinnen
tanzen dazu.

Gespielin:
Und wieder fühle mich als höre ich einen Jazz!

Beide, Jupiter and seine Gespielin:
Wie finde ich zu mir selbst zurück?

(Crew): (Introwiederholung – andere Situation):
Also sind wir nun verloren?
Gefangen in,
diesem verrückten Traum?
Was können wir tun?
Können wir dieser
grausamen Welt entkommen?
Oder werden wir sterben?
Unser letzter Abschied?

120: Collage: B e t w e e n T h e G i a n t s

(CapCom S.Cotton):
Inzwischen wissen wir sicher, dass die Planeten einen eigenen Geist haben müssen. Je größer der Planet, desto stärker ist seine mentale Kraft!

Saturn!
Die pure Schönheit!

Jeder Ausserirdische wäre neidisch auf uns wegen dieses Juwels in unserem Vorgarten.

Er ist der Herr der Ringe.
Es wäre nicht überraschend,
wenn das eine oder andere Crewmitglied verrückt werden würde…

130: T r a c k 9: “ S A T U R N “

(Cpt B.Stinner):
„Cptns. Log: Wir sind im Orbit von Saturn und bereit unsere Messungen vorzunehmen. Dummerweise fordert unser Wissenschaftler ernsthaft unser Glück heraus! Wie es scheint hat er vollkommen leichtsinnig die Enterprise verlassen um eine gefährliche Landung zu versuchen!

Scientist (SC O.Hansson):
Ich werde dort sein. Miemand kann mich aufhalten. Bei Gott, lass mich Deine Oberfläche berühren. Ich hoffe den Moment noch zu erleben, bevor ich das Bewusstsein verliere.

Des Wissenschaftlers verrückte Aktion beginnt…
(SC O.Hansson):
Ich fühl mich herrlich!
Muss eine Nachricht nach Hause senden
Chor: Werde eine Weile hier bleiben

(SC O.Hansson):
Ich habe einen Platz für mich entdeckt
Chor: Oder soll ich gleich für immer bleiben?

(SC O.Hansson):
Hier draussen im All fühle ich mich so sicher
Chor: Hätte nicht gedacht, dass es so kommt

(SC O.Hansson):
In all dieser Gefahr fühle ich keine Angst, keine Angst
Ich fühl‘ mich neugierig…

(Gtr-Solo)

Ich fühl mich herrlich!

Brücke/Der Tanz beginnt…

(SC O.Hansson):
Ich habe entschieden alleine zu gehen
Nehme die Kraft komplett aus mir selbst
Auf der Oberfläche von Saturn
Chor:
Saturn? Du bist inmitten der Saturnringe!

(SC O.Hansson):
Kletter in ein Loch von Staub und schmutzigen Steinen
Nehme ein paar Stücke und werde sie nach Hause bringen
Vom Boden des Planeten Saturn.
Uuuh Saturn!
Chor: Saturn! Halte Dich von den Felsen fern! Die Felsen!

(SC O.Hansson):
Uuuuh, startete meinen Rückweg zum Shuttle.
Bin so schwer,
(SC O.Hansson):/(Cdr M.Steele): begann in den Boden zu versinken
(SC O.Hansson): In die Oberfläche von Saturn.

Chor: Saturn!
Dies ist nicht die Oberfläche mein Freund!

(SC O.Hansson):
Immer noch glücklich als ich die ersten Risse in meinen Stiefeln bemerkte. DerRaumanzug begann sich aufzulösen,

(SC O.Hansson):/(Cdr M.Steele): ging schneller, die Zeit zählte runter!
(SC O.Hansson): Oooohhhh!!! Auf der Oberfläche von Saturn.

Chor: Saturn!
Bitte wache auf und höre was wir Dir sagen!

Der Kampf ums Überleben beginnt…

(SC O.Hansson):
Kannst Du mich hören?
Kannst Du mich hören?
Kannst Du mich höööööööööören?

Die Lebensrettung:

Savier:(EN C.Denoir):
Komm, nur noch zwei Schritte! Nimm meine Hand!
Halte durch! Nimm ihn!
Wir haben ihn, mein Gott da haben wir ihn doch!

(Cpt B.Stinner):
Oh mein Gott, er ist verloren.

140: Collage: F u n e r a l F o r A F r i e n d

(CapCom S.Cotton):
This is Sam! –
Please let me express a few words from the crew here
at mission control:
„Death is merely a horizon, just a limit of our sight.
While we are mourning the loss of a friend,
we are confident to meet him on the other side.”

Beerdigungs-Gesänge:
(Doc E.Wiehler):/(Cdr M.Steele): Aaaah/Uuuuuh

(Cpt B.Stinner): Ansprache des Captains:
Wir haben immer gewusst, dass so etwas passieren kann,
aber wir haben nicht gedacht dass es passiert.
Nun trauern wir um den Ingenieur der Enterprise,
der unser Kamerad war und Freund!

Selbstlos wagte er sich in den gefährlichsten Bereich,
wo er von einem Felsbrocken schwer getroffen wurde,
aber nicht bevor er unseren Wissenschaftler vor dem sicheren Tot gerettet hatte!

Tödlich getroffen trieb er hoffnungslos in die Ringe des Saturn, unwiderbringlich.

Fatally injured he hopelessly drifted away
into the rings of the lord, past recovery.

Seine sterbliche Hülle müssen wir hier zurücklassen
in diesem fremden, verlassenen Weltraum-Grab.
Wir werden ihn nie vergessen.

Im nächsten Abschnitt unserer Reise zum Uranus
werden wir die Trauerflagge grüßen und diese Monate in Gedenken verleben.

Bitte geben Sie einen kompletten Bericht an Mission Control und sagen Sie Danke für die Beileidsgrüße.

150: T r a c k 10: “ U R A N U S “

(PT K.Dworak): speaks: „Yellow is online“
(Dabei Tastaturgeräusche…)

(SC O.Hansson):
„Der siebte der Planeten ist eine Kugel, die durch die Zeit rast.
Er ist der drittgrößte und wir tun gut daran,
wenn wir auf keinen Fall landen und am besten nicht mal seinen Namen aussprechen.
Er wird uns niemals gestatten einen Sparziergang auf seiner großen leeren Fläche zu unternehmen.
…er ist der rollende Planet.“

(PT K.Dworak):
Es ist ein Ozean
aus Wasser und geschmolzenem Gestein

13 Ringe aus Felsen-Trümmern umkreisen ihn
und seine hellblaue Oberfläche
Wolkenbänder ohne Ende
überall über dieser Welt!

Er rotiert im Kreis
Ein Pol zur
Sonne geneigt

13 Ringe aus Felsen-Trümmern umkreisen ihn
und seine hellblaue Oberfläche
Wolkenbänder ohne Ende
überall über dieser Welt!

Solos: Organ | Piano | Organ

13 Ringe aus Felsen-Trümmern umkreisen ihn
und seine hellblaue Oberfläche
Wolkenbänder ohne Ende
überall über dieser Welt!

Es ist wie Eintauchen mit der „Yellow Submarine
Anstelle einer Landung mit dieser unglaublichen Maschine
Wir tauchen ein in diesen Ozean vonMethan und anderen Gasen
Höchstem Druck ausgesetzt halten wir durch bis zuletzt.

Es ist wie Eintauchen mit der „Yellow Submarine
Anstelle einer Landung mit dieser unglaublichen Maschine
Wir tauchen ein in diesen Ozean von Methan und anderen Gasen
Höchstem Druck ausgesetzt halten wir durch bis zuletzt.

160: Collage: T h e A u r a

(CapCom S.Cotton):
Es hat den langen Weg bis Neptun gebarucht
um das Geheimnis zu verstehen hinter diesen seltsamen Gefühlen
und dem verrückten Verhalten einiger Crewmitglider.
Aber nun sehen wir klar.
Es ist eine mentale Kraft, eine gewisse Aura
die jeder einzelne Planet auf seine Weise hat.
Man kann diesem Einfluss widerstehen
mit seiner eigenen mentalen Kraft.
Einfach nur wollen!

170: T r a c k 11: “ N E P T U N E “

(Cpt B.Stinner):
„Cptns. Log:
Nun das ist also Neptun, und es wird Zeit!
Wir müssen die Kontrolle zurückgewinnen und dürfen
diese verdammte Aura nicht wieder in unsere Köpfe lassen.
Wir müssen lernen damit umzugehen,
mit dem was die Planeten mit uns machen
Ja, meine Crew hadert noch damit,
aber ich habs geschafft und sage,
jetzt werden neue Seiten aufgezogen!

(Crew): Fragen Fragen:
(SC O.Hansson): Was ist das?
(Cdr M.Steele): ja, was ist das?
(PT K.Dworak): Die Aura!
(Doc E.Wiehler): Die Aura? Die Aura von Neptun?
(SC O.Hansson): Erkennt Ihr es wieder?
(Cdr M.Steele): Oh, ich bin nicht sicher. Nein kann ich nicht.
(Doc E.Wiehler): Ich kann dieses Gefühl nicht beschreiben!
(PT K.Dworak): Ist es ein Wunsch?
(Cdr M.Steele): Es ist ein Wille.
(Doc E.Wiehler): Ein Gedanke?
(PT K.Dworak): Ein Befehl!

(Cpt B.Stinner):
Erinnert Euch an die Tage
als wir einfach gemacht haben,
nicht nachgedacht.
Alles ganz einfach.

Denkt an die Lösungen die wir hatten
nicht an Morgen gedacht,
nicht zu viel Sorgen gemacht

Es gab Zeiten
Da wusste ich nicht, was richtig oder falsch war
Wusste nichts,
aber fühlte mich stark!

Versuchte abzuwarten,
aber verlor meine Sinne
but always lost my mind
Versuchte mich gegen die Aura durchzusetzen,
lernte es schließlich..

Ich zieh nun andere Seiten auf
Von heute an wird alles was ich mache
komplett neu sein
ein anderer Blickwinkel!

Ich zieh nun andere Seiten auf
Von heute an wird alles was ich mache
komplett neu sein
ein anderer Blickwinkel!

(Crew): Speaking the questions again:
(Doc E.Wiehler): Wie sind wir hierher gelangt?
(PT K.Dworak): Wo ist hier??
(SC O.Hansson): Sind wir noch bei Neptun?
(Cdr M.Steele): Haben wir die Umlaufbahn erreicht?
(PT K.Dworak): Habe ich die Maschinen gestoppt?
(SC O.Hansson): Die Datenbank ist runter!
(Cdr M.Steele): Wie fühle ich mich?
(PT K.Dworak): Bei Bewusstsein?
(Doc E.Wiehler): Wirklich?
(SC O.Hansson): Real?
(PT K.Dworak): Oder hohl und leer?

(Cpt B.Stinner):
Nun schaue ich zurück
Bevor ich wieder den Fehler mache
und weglaufe.

Bleib in der Spur
ab sofort
treffe ich bewusst die richtige Entscheidungen
und folge meiner eigentlichen Absicht

(Crew): …folge meiner Vision.

Es gab Zeiten
Da wusste ich nicht, was richtig oder falsch war
Wusste nichts,
aber fühlte mich stark!

Versuchte abzuwarten,
aber verlor meine Sinne
Versuchte mich gegen die Aura durchzusetzen,
lernte es schließlich..

Ich zieh nun andere Seiten auf
Von heute an wird alles was ich mache
komplett neu sein
ein anderer Blickwinkel!

Ich zieh nun andere Seiten auf
Von heute an wird alles was ich mache
komplett neu sein
ein anderer Blickwinkel!

Gtr. Solo.

(SC O.Hansson): Ich hab die ganze Zeit versucht…?
(PT K.Dworak): Was versucht?
(Doc E.Wiehler) Versucht oder getan?
(SC O.Hansson): Ich erinnere mich nicht!
(Cdr M.Steele): Habe ich die Arbeit getan?
(Doc E.Wiehler) Hatte ich mich hingelegt?
(PT K.Dworak): Geschlafen?
(SC O.Hansson): Für wie lange?
(Doc E.Wiehler) Für wie lange?
(Cdr M.Steele): Wie tief?
(SC O.Hansson): Wie tief?
(PT K.Dworak): Und jetzt?
(Doc E.Wiehler) Und jetzt?
(SC O.Hansson): Ist es vorbei!

==========================================================================
“ T H E F A R B E Y O N D “

175: Collage: T h e F i n a l F r o n t i e r

(Cpt B.Stinner):
Cptns Log: Wir fühlen die Aura nicht mehr.
Pluto ist anders als die anderen Planeten
die so unwirklich schienen.
Die Arbeit geht langsam voran
aber fühlt sich echt und gut an.
Unsere Sinne scheinen wieder korrekt zu funktionieren.

Meine Crew ist wieder bei sich
und so sammeln wir weiter unsere letzten Daten.
Persönliche Anmerkung bezüglich dieser seltsamen Verwirrungen:
Ich bin froh, dass das vorbei ist.

(CapCom S.Cotton):
Die letzte Grenze. Unser weitestes Ziel…
Pluto ist die neunte und letzte Welt, die wir besuchen.
Er ist ein Eisball, soweit war das schon am Anfang klar.
Bevor er entdeckt worden war, sprachen wir vom „Planeten X“
Heute nennen wir ihn „Deep Space Neun“!

180: T r a c k 12: “ P L U T O “

(DPS):
Zwergplanet 134 640. Erdabstand:
Aktuell 3.4 Billionen Kilometer
Datenfunkkontakt mit einer Verzögerung von 5 Stunden.
Gravitation: 0,6 m/s².
Fluchtgeschwindigkeit: 1.2 km/s²).
Mittlere Temeratur: -229°C.
Athmosphäre: Stickstoff, Methan, Kohlenstoff.
Willkommen auf “Deep Sace Nine”!

(Cdr M.Steele):
Es ist kalt hier und es fühlt sich sehr real an.
Diese seltsame Aura ist nicht länger hier.
Ich bin ganz bei mir.

Ich schaue in den Spiegel und was sehe ich?
Eine erfahrenere Person schaut zurück.

(DPS): Willkommen auf “Deep Sace Nine”!

(Cdr M.Steele):
Eine neue Art Realität kommt über mich
Die Träume zerfallen zu Staub
Und von draussen im All dringt eine Stimme in meinen Kopf.

Es ist jetzt sehr klar und real
Wir sind an der letzten Grenze!

(DPS):
1. (Ein Planet) …läuft um seine Sonne.
2. (Ein Planet muss sein) …schwer genug um durch seine eigene Schwerkraft eine runde Gestalt anzunehmen.
3. (Ein Planet muss) …die Nachbarobjekte innerhalb seiner Umlaufbahn aufgeräumt haben.

(Cdr M.Steele):
Ich muss nun zurück reisen
Dorthin, wo ich hergekommen bin
Es wird Zeit aufzubrechen
und „Deep Space Neun“ zu verlassen

Eine neue Art Realität kommt über mich
Die Träume zerfallen zu Staub

Und von draussen im All dringt eine Stimme in meinen Kopf.

Gtr. Outro…

Und von draussen im All dringt eine Stimme in meinen Kopf…..Echo

185: Collage: “ D e r P u n k t d e r U m k e h r “

(Cpt B.Stinner): Cptns. Log:
Wir sind am Punkte der Umkehr
Wir wissen, dies wird eine lange Reise nach Hause.
Klar die richtige Entscheidung an diesem Punkt
bevor wir alle konfus werden.
Die mentalen Kräfte der Planeten haben Visionen erzeugt
und suggestionen in unsere Köpfe gepflanzt.
Ich bin froh, das dies vorüber ist,
aber der Rückweg wird uns durch dieselben
gefährlichen Zonen führen…

(CapCom S.Cotton):
Sie müssen einiges Proviant aufnehmen für Ihre Rückreise.
Die Vorräte wurden auf einen Abfangkurs geschickt der
Sie zwischen Saturn und Jupiter erreichen wird.
Es ist essenziell wichtig dass Sie an die Container andocken
um die Vorräte an Nahrungsmitteln und technischem Equipment aufzufüllen.
Dies wird die letzte Herausforderung sein, die Sie überstehen müssen,
bevor Ihre Reise Sie direkt zur Erde zurückführen wird.
Viel Glück!

190: T r a c k 13: “ T H E L O N G J O U R N E Y H O M E “

(Cdr M.Steele):
Die folgenden Befehle gelten für Ihre lange Heimreise:

Werten Sie die wissenschaftlichen Daten aus.
Erstellen Sie einen Reisebericht als Vortrag für die AUSA
Befassen Sie sich mit Ihrer Zukunft auf der Erde
Arbeiten Sie an sich
Betreiben Sie Sport und genießen Sie Unterhaltung
Essen Sie
Schlafen und Träumen Sie
Halten Sie Ihren Geist wach
Haben Sie eine gute Zeit!

(DPS): (Kommt mit den Geigen danach.)
Aktueller Abstand zur Erde:
39,5295 astronomische Einheiten
Voraussichtliche Reisedauer: 20 Monate
Verbeleibende technische Versorgung: 25%
Verbleibende Verpflegung: 21%
Zwischenziel:
Die Versorgungscontainer zwischen den Gasriesen

(Cdr M.Steele):
Zeit, aber keine Erholung
Weil kein blauer Himmel da ist
Stattdessen lebst Du weiter
In dieser gefährlichen Blechbüchse

revisit: 170-Neptune:
(Cpt B.Stinner):
„Es braucht 20 Monate
um nachHause zu gelangen
Bestenfalls geschieht
kein Unglück!

Unsere Hauptaufgabe
ist Überleben
Den Versorgungscontainer
zwischen den Riesen zu finden

revisit: 150-Uranus:
(PT K.Dworak):
Der Alltag besteht aus ständigen Wiederholungen
Weltraumnahrung und Laufband
So weit war das All nett zu uns
Und wir müssen weiter
an unsere Heimkehr glauben

L J H – T h e m a :
(Cdr M.Steele):
Manchmal reden wir
Manchmal hängen wir ab
Spielen ein Brettspiel
mit selbstgemachten Figuren

(Cpt B.Stinner):
…haben es „kadis-kot“ genannt.

revisit: 130-Saturn:

(SC O.Hansson):
Ich fühlte, wie ich vor dem Tod gerettet wurde!
Eine rettende Hand ergriff mich.

(EN C.Denoir) with Choir:
Ich konnte ihn nicht dort sterben lassen!

(SC O.Hansson):
Ich wurde zurück in die Luftschleuse gedrückt

(EN C.Denoir) with Choir:
Das war die einzige Chance Dich zurück zu bekommen…

(SC O.Hansson):
In diesem Moment wusste ich, dass ich sterben würde

(EN C.Denoir) with Choir:
Wer konnte ahnen, dass ein Fels angeflogen kam?

(SC O.Hansson):
Ich wünschte, ich hätte Dir da helfen können –
Schlussendlich wurde ich vor dem Tod gerettet!

revisit: 120-Zwischen den Riesen:
(Cdr M.Steele): L J H – T h e m a :

Wir haben das Equipment
an Board.
Die Nahrungsmittel
folgen.

revisit: 110-Jupiter:
Dialog:(PT K.Dworak):/(Doc E.Wiehler):
(Doc E.Wiehler):
Oh man, wie wir verrückt wurden!
Jetzt kennen wir diese Wahrheit
Am Ende hatten wir so viel Glück!

(PT K.Dworak):
Währenddessen ich so konfus war
Dachte, ich wäre Gott

Both:
Wäre der einzig Wahre,
der Beste
der Größte..
Idiotisch!

Instrumental Intermezzo…
revisit: 090-Mars: (Cpt B.Stinner):

Ich, ich lernte im All zu leben
Wie hat es mich verändert?
Was bleibt bestehen?

Ich, ich lernte mich selbst kennen
Lernte, mein Leben zu lieben
Das ist, was ich von nun an tun werde!

revisit: 070-Venus: (Doc E.Wiehler):
Ich war Venus und war unabhängig
Ich erinnere mich noch, ich war göttlich und hatte es in der Hand
Und ich fühlte mich wie eine Göttin
Die Wahrheit bleibt:
Venus ist nur ein Name…
Du kannst sie auch nennen
Ishtar, Freyja, Aphrodite oder Hathor
Ich war Venus und unabhängig

revisit: 060-Mercury:
(SC O.Hansson):
Es war nicht immer einfach
die Geschehnisse zubegreifen
Aber wir standen zusammen

Und haben es geschafft
Haben niemals aufgegeben
Jeden Frust und
die bösen Kräfte besiegt!

(SC O.Hansson) with (Cdr M.Steele):
Die Aura war stark
Aber wir haben überlebt
Bekamen es unter Kontrolle
Deshalb leben wir noch
…leben wir noch

(Gtr. Solo)

revisit: 050-The Sun
(SC O.Hansson):
Der Anfang und das Ende

200: T r a c k 14: “ M O T H E R E A R T H P A R T I I “

(Cdr M.Steele):
Manche nennen mich Gaia
Ich bin hier
seit dem ersten Tag
I wache über Millionen
I wahr hier
und werde bleiben

(CapCom S.Cotton):
So unterschiedlich die Erde war,
im Vergleich zu den anderen Planeten
am Anfang unserer Reise,
so ähnlich scheint sie nun zu sein.
Sogar auf der Erde erleben wir unerwartete Gefahren
und jeder Tag, jeder Moment
kann unser allerletzter sein

(Cpt B.Stinner): Mutter Erde
(Cdr M.Steele): ahhh, oh
(Cpt B.Stinner): Ich bin zurück!
Cdr M.Steele): uuhh
(Cpt B.Stinner): Aber ich schwöre
(Cdr M.Steele): ..schwöre
(Cpt B.Stinner): Ganz sicher bleibe ich nun!
(Crew): Für immer, für immer, für immer, für immer.

(Cdr M.Steele):
Nun seid Ihr da.
Ich bin die mUtter der Menschheit
Trage die Saat allen Lebens

Ich leite alle Gedanken
Und zeige den Weg
Denen, die es benötigen

Gtr: Solo

(Cdr M.Steele):
Uuuhhh Aaauuuaaaaaoow..
Aaaahhh Haaahhhaaaoow..
Ahahaow!

(Crew):
Mutter Erde, Du bist in Sicht.

(SC O.Hansson):
Land in Sicht!

(Crew):
Sehen Dein freundliches Gesicht.

SC O.Hansson):
Land in Sicht!

(Cpt B.Stinner):
Nun wendet sich das Blatt!
Nach Jahren, die wir warten mussten

Nun endlich sind wir hier,
zurück von dort, wo das Ende so nah war
So froh, wieder zu Hause zu sein!

(Cdr M.Steele):
Ahhh, ahhh!

The Couple:
He:
Wir werden die Bilder teilen
die wir gemeinsam gesehen haben.

She:
Halten zusammen,
wahren mehr als ein Team

Both:
Wurden Kameraden und Freunde,
sind schließlich Liebende und Gläubige

(Cdr M.Steele):
Ahhh, ahhh!

Er:
Erinnere Dich an die Zeit
als wir im All zu leben lernten
Zentrifugal-Training auf der Erde
Die Herausforderung der
täglichen Arbeit im Orbit

Both:
Oh ja, ich
sehe es so klar

She:
Übten die
schwierigsten Umstände
Lustig,
wie Du immer die Zeit überschritten hast…

He:
Aber hey, ich hab Dich
immer in der Spur gehalten

Both:
Aber Du hast immer
den Überblick verloren

(Cpt B.Stinner):
Ja, ich hatte geschworen zurückzukommen
Erzählte meiner Familie, ich würde überleben
Habe Gott nicht gesehen, aber glaube immer noch an ihn.
So bin ich nun wieder da und sehr lebendig
und so glücklich, wieder zu Hause zu sein!

(Cdr M.Steele):
ahhh, ahhh, ahhh…

(SC O.Hansson):
Ich habe immer gefühlt
das, wenn etwas schief lief,
es immer noch eine Möglichkeit
zum Überleben gab

Ich wusste immer,
unsere Pläne würden rechtzeitig umgesetzt
Es blieb immer eine Chance
für den Erfolg

Wer hat wirklich geglaubt
dass wir zurückkehren würden?
Und sind wir noch dieselben,
die wir waren als wir starteten?

(Cdr M.Steele): Uuuhhh……….
(SC O.Hansson):
Ich glaube jetzt
Mutter Erde wird uns weiter beherbergen
bis an das Ende der Zeit

(Cdr M.Steele): Uuuhhh……….

(SC O.Hansson):
Und nun weiss ich
Ich werde nie
ins All zurückkehren
Haben wir wirklich geglaubt…
(with Crew):
…dass wir noch die Gleichen sein

(SC O.Hansson):
und in uns drin…
(with Crew): …Sternenspuren bleiben würden?

Großes Finale:
(Cpt B.Stinner):
Endlich sind wir zu Hause
fühlen uns so lebendig.
Sind zurück nach einer so weiten Reise
und werden nun hier bleiben.

(Cdr M.Steele): ahhh, ahhh

(Cpt B.Stinner):
Sind zurück nach einer so weiten Reise
und werden nun hier bleiben.
Zurück von unseren Planeten
kommen wir….

Schlußchorus (Crew):
Kommen heim, kommen heim, zurück zu Mutter Erde!
Kommen heim, kommen heim, zurück zu Mutter Erde!
Kommen heim, kommen heim, …

Gtr: Solo

(Cpt B.Stinner):
…zurück zu Mutter Erde! Mutter Erde!

Schluss.